Begegnung mit Hagener Synagoge

Hagen – Zum Anlass des Internationalen Tages der Toleranz und „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ besuchten einige Dialogstifter des Volme Kulturforums e.V. die Hagener Synagoge. Dabei tauschten sie sich mit dem Gastgeber Herr Hagay Feldheim über den interreligiösen Dialog und andere aktuelle Themen aus.

Auch iKult-Ehrenamtler Fatih Ates durfte die Dialogstifter hinter Tuba Belgeli, stellvertretende Vorstandsvorsitzende Volme KF e.V., bei diesem Kennenlernen begleiten. Während der Führung durch die Synagoge erzählte Herr Feldheim von dem Aufbau und der Entwicklungsgeschichte der Gemeinde in Hagen. Im Weiteren wurden die Pandemiezeit und die Hochwasserkatastrophe thematisiert. Bei dieser Gelegenheit drückten die Gäste ihr Bedauern über den Antisemitismus in Deutschland aus.

Herr Feldheim berichtete außerdem über seine Erfahrungen mit christlichen wie auch muslimischen Vereinen oder Jugendlichen. Für die Zukunft wünscht sich der Gemeindevorsitzende mehr Aufklärungsarbeit in den Vereinen und Gemeinden. Auch die Jüdische Gemeinde in Hagen möchte den interreligiösen Dialog Schritt für Schritt starten, so Feldheim weiter.

Das Volme Kulturforum bedankte sich beim Gemeindevorsitzenden für den Empfang, die kleine Führung und den freundlichen Austausch.

Reporterin: Tuba Belgeli

Bild: Volme Kulturforum e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*